Trainer-Champions 2017

Da hatte er sich noch einmal selbst übertroffen: Mit 2.725 Punkten toppte er sein Ergebnis aus der letztjährigen Saison und gewann zum zweiten Mal das FAB Trainer-Championat mit seinen Spring-Schülerinnen und Schülern: Albert Kradepohl. Mit auf dem Foto seine kleine Enkeltochter. Mal sehen, wann wir sportlich von ihr hören...
Einen tollen zweiten Platz belegte auch ein Trainer, der jedes Jahr wieder mit seinen Leistungen trumpft: Ralf Ilbertz, der sich 1.558 Punkte und damit einen Scheck von 1.000,- Euro sichern konnte. Willi Schreinemacher, der bereits viermal den Titel gewinnen konnte und 2016 den "Vize-Trainer-Champ" gewann, wurde Dritter.

Bei den Dressur-Ausbildern konnte Ann Kathrin Wilting Ihren Titel Trainer-Championess von 2016 behaupten und gewann mit 635 Punkten vor Georg Etienne den Scheck über 5.000,- Euro. Etienne, der 2016 ebenfalls Vize-Trainer-Champ wurde, konnte leider an der Ehrung nicht teilnehmen. Wir gratulieren auf diesem Wege... Dritter wurde Heiner Schiergen mit 296 Punkten. Auch er ließt sich durch seine Reitschülerin vertreten.

Allen sechs Siegerinnen und Siegern ein Dankeschön für ihre großartigen Ausbildungs-Leistungen und die Erfolge ihrer Reitschüler. Herzlichen Glückwunsch!

Preisgelder des Trainerchampionats

Platz 1Platz 2Platz 3
Dressur5.000 €1.000 €500 €
Springen5.000 €1.000 €500 €

Trainer der Amateure gewinnen immer!

Die Trainer sind in ihrer Rolle als Ausbilder bei der Förderung der Amateure gefragt. Und umgekehrt punkten die FAB Amateure füre ihre Trainer.

In der laufenden Saison eines Erster Großer FAB Amateur Cup werden die Erfolge der Dressur-Trainer ud Spring-Trainer gewertet, die Mitglied im FAB sind. Sie erhalten ein Preisgeld und können obendrein noch den Titel "Trainerchamp" gewinnen. Dieser Teitel ist ebenfalls mit einem Geldpreis dotiert.
Trainerchamp Springen 2009: Natalie Destrée-Krapedohl
Dressur Championique Sauerwald mit Trainer Heiner Schiergen

Preisgelder

Qualifikationsprüfung
Der Trainer des siegenden Paares des Ersten Großen Amateur Cups der Klassen L, M und S ( Dressur wie auch Springen) erhält ein Preisgeld von 50,- Euro.
Die Voraussetzung hierfür ist die Mitgliedschaft von Reiter und Trainer im FAB.

Finalprüfung
Der Trainer des siegenden Paares in der Finalprüfung des Ersten Großen FAB Amateur Cups der Klassen L, M und S (Dressur wie auch Springen) erhält ein Preisgeld von 500,- Euro.

Trainerchampionat
Der Trainer mit den meisten Punkten in der Trainerchampionatswertung des Ersten Großen FAB Amateur Cups über alle Klassen erhält den Titel "FAB Trainerchamp". Es werden die Titel "Trainerchamp Dressur" und "Trainerchamp Springen" vergeben. Diese Titel sind jeweils mit einem Preis von 5.000,- Euro dotiert. Die Trainer der Plätze 2 und 3 in der Rangliste erhalten ebenfalls ein Preisgeld: der Vize-Trainerchamp erhält jeweils 1.000,- Euro, der Dritte 500,- Euro.

Teilnahmebedingungen

  • Der Beginn des Championats für die Serie 2013/2014 ist in der Geschäftsstelle zu erfragen.

  • Bewerben können sich alle Trainer, die in den "Ersten Großen Amateur Cups" Klasse L, M und S in Dressur und Springen "Nicht-berufsmäßige" Teilnehmer trainieren. Trainer können "Berufsmäßige" oder "Nicht-berufsmäßige Reiter" entsprechend der FAB-Regeln sein.

  • Trainer erhalten die gleiche Wertungs-Punktzahl wie die Cup-Teilnehmer. Falls ein Trainer mehrere Reiter in einer Prüfung und/oder einen Reiter mit zwei Pferden trainiert, so erhält er sämtliche errungen Wertungspunkte.

  • Die Wertung endet an einem definierten Stichtag in der Serie. Dieser ist in der Geschäftsstelle zu erfragen. Alle Reiter sind selbst dafür verantwortlich, dass sie einmalig schriftlich Ihren Trainer bei der Geschäftsstelle angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Trainerchampions 2017

Dressur
Trainerchamp: Ann-Kathrn Wilting
2. Platz: Georg Etienne
3. Platz: Heiner Schiergen

Springen
Trainerchamp: Albert Kradepohl
2. Platz: Ralf Ilbertz
3. Platz: Willi Schreinemacher