FAB Cup-Sieger 2018

S-Dressur: Niklas Brokamp
M-Dressur: Margaretha Schmidt
L-Dressur: Carla Düring

Pilotprojekt Dressur S**: Katja Rommel

S-Springen: Miriam Zell
M-Springen: Madeleine Pahl
L-Springen:Constanze Hermanns

FAB Amateure qualifizieren sich für die Deutsche Amateur-Meisterschaft der FN

20. bis 22. September 2019 in Riesenbeck

Angesichts einer zunehmenden Professionalisierung des Pferdesports in Deutschland sollen die Deutschen Amateur-Meisterschaften ein Zeichen setzen: Die Amateure sind ein wesentlicher Grundpfeiler in der deutschen Turnierlandschaft.
Damit wird die über 25-jährige Arbeit des FAB bestätigt. Wir freuen uns sehr, das die Leistungen im deutschen Amateursport mit der DAM deutlich in den Fokus der FN gerückt ist. Die Deutschen Amateur-Meisterschaften (DAM) haben 2017 eine erfolgreiche Premiere gefeiert. Angesichts einer zunehmenden Professionalisierung des Sports in Deutschland, gerade auch des Pferdesports, wollen die Deutschen Amateur-Meisterschaften ein Zeichen setzen. Die Amateure sind ein wesentlicher Grundpfeiler in der deutschen Turnierlandschaft. Ihnen sollen die DAM eine sportliche Plattform auf hohem Niveau zur Ermittlung der „Besten unter Gleichen“ bieten.

Die dritte Auflage der Deutschen Amateur-Meisterschaften (DAM) Dressur und Springen findet vom 20. bis 22. September 2019 auf der Reitsportanlage Riesenbeck International in Westfalen statt. Rund 40 Dressur- und 60 Springreiter können sich für den Start empfehlen. In verschiedenen Qualifikationsturnieren können sich Dressur- und Springamateure einen Startplatz erwerben. Die besten FAB Amateure erhalten unter Berücksichtigung der DAM Regeln einen Startplatz.
Wir freuen uns ganz besonders, dass sich unsere FAB Mitglieder für die DAM qualifizieren und ihre Leistungen unter Beweis stellen dürfen.

Erfolge für Reiter und Trainer

Wertungsprozedere und Finalteilnahme

FAB Mitglieder erhalten Punkte, die in die Bewertung zum Ersten Großen FAB Amateur-Cup einfließen.

Wertungsprozedere

Punkterechnung

Der in der Platzierung 1. erhält 35 Punkte, der 2. 32 Punkte, der 3. 30 Punkte und so wird in 2er-Schritten weiter gerechnet. Es gibt Reiter, die platziert, aber kein FAB Mitglied sind. In diesem Fall wird bepunktet, als wäre dieser Teilnehmer nicht platziert worden.

Beispielhafte Punkterechnung

Trainerwechsel

Generell gilt: Nur der Reiter darf seinen Trainer melden. Haben Sie einen neuen Trainer, sollten Sie schnellstmöglich den Trainerwechsel mit dem Trainerwechsel-Formular (40 kB) melden, damit dieser am Erfolg des Reitschülers / der Reitschülerin in der FAB Trainerwertung partizipieren kann. Gewertet werden können grundsätzlich nur Trainer, die Mitglied im FAB sind und den Status "Profi" haben.

Formular Trainerwechsel

Vereinsmitglieder-Portal

Um persönliche Daten in der FAB Mitgliederverwaltung einzusehen oder zu ändern, geht es hier zur

Anmeldung FAB Vereinsverwaltung