Reiter lassen ihre Trainer siegen!

Vorteile für Profis.
Das FAB Konzept ist einfach: Die Profis sind als Ausbilder für die Amateure gefragt.
Der FAB bietet eine eigene Wertung nur für Ausbilder. Denn hier sind die Ausbilder über den Erfolg Ihrer Reitschüler erfolgreich. Die Trainer erhalten Preisgelder für ihre erfolgreichen Reitschüler.
Der Sieg der Reitschüler in den Finals in Dressur und Springen bringt den Trainern ebenfalls einen Preis.

FAB Trainerpreis

Mit jeder gewonnen Prüfung (bzw. Abteilung bei Teilung einer Prüfung) erhält der Trainer des siegreichen Reiters eine Anerkennung in Höhe von 50,- €.

Bei FAB Landesmeisterschaften  in Dressur und Springen der Klassen L, M, S erhält der Trainer des Landesmeisters 300 €. Der Trainer des Landes-Vize-Meisters erhält 200 € und der Trainer des Landesfinal-Drittplatzierten bekommt 100 € Siegprämie.

Bei den FAB Bundesfinals des Ersten Großen FAB Amateur-Cup in Dressur und Springen der Klassen L, M, S erhält der Trainer des jeweiligen FAB Meisters 1.000 €. Der Trainer des Vizemeisters bekommt 500 € und der Trainer des in der Bundeswertung Drittplatzierten 250 €.
Sollte ein Reiter keinen FAB Trainer angegeben haben, verfällt das Preisgeld.
Mit diesem Wertungsreglement bietet der FAB allen Trainern faire Gewinnchancen mit ihren Reitschülern. Während früher Trainer mit einem großen Schülerkreis ihre Chancen auf einen Sieg vergrößern konnten, spielt die Anzahl der Schüler nun eine geringere Rolle.

Mitglied werden

Als Ausbilder eine FAB Mitgliedschaft beantragen

Zum Aufnahmeantrag