Oberste FAB Kriterien

Ein „Nichtberufsmäßiger Reiter“ gleich Amateur, zeichnet sich dadurch aus, dass er in keiner Weise einem Profi Konkurrenz auf dessen Berufsgebiet macht.
Ein Amateur unterscheidet sich vom Profi weder durch Zeit, noch Geld, noch durch Talent.
Als Teilnehmer einer Qualifikationsprüfung erkennen Sie die Regeln und Statuten des FAB Förderkreises für Amateur- und Berufsreitsport an.

STATUTEN UND REGELN

Reglement

Als Teilnehmer einer Qualifikationsprüfung sind Sie als Mitglied oder Probemitglied im FAB gemeldet oder Sie starten außerhalb der FAB Wertung auf spezielle Einladung des gastgebenden Vereins. Es gilt die Ausschreibung des gastgebenden Veranstalters. Der Veranstalter wertet die Leistung der besten Teilnehmer mit Ehrenpreisen. Nur Mitglieder oder Probemitglieder können FAB Cup-Wertungspunkte sammeln.

Der Veranstalter kann Prüfungen zum Ersten Großen FAB Amateur-Cup Dressur oder Springen der Klassen L, M und S ausgeschrieben haben.

Ein Amateur kann eine Probemitgliedschaft im FAB beantragen und damit in drei FAB Qualifikationen starten.

Achtung: Interessenten im Landesverband Westfalen können in Westfalen selbst nicht als Probemitglied starten. Es besteht allerdings die Möglichkeit, als westfälisches FAB Probemitglied in FAB Prüfungen anderer Landesverbände zu starten und für die Bundeswertung mit Schattenpunkten bewertet zu werden.

Die Wertung für FAB-Qualifikationen obliegt den Turnierrichtern gemäß Ausschreibung. Zusätzlich erhalten die Besten FAB Wertungspunkte, um den FAB Seriensieger zu ermitteln. Die besten FAB Amateure reiten in Landesfinals bzw. bundesdeutschen Finals.
Die Details zur Anrechnung von Wertungspunkten finden Sie hier.

Die Ergebnisse einer FAB Qualifikation übermittelt der Veranstalter dem FAB Ergebnisdienst automatisch, d.h. als Platzierter müssen Sie Ihre Wertungsergebnisse NICHT dem FAB mitteilen. Die Ranglisten der FAB Cups werden zentral ermittelt und regelmäßig auf der Website veröffentlicht.

Am Ende einer FAB Serie erhalten diejenigen Reiter, die sich für ein Semifinale / Finale qualifiziert haben, eine persönliche Einladung und melden sich daraufhin für die Finalprüfung an. Sollte die Prüfungsnennliste nicht laut Rangliste gefüllt sein, können Nachrücker nominiert werden.

TEILNEHMEN