Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Infos über neue Kurse, Veranstaltungen und weitere Neuigkeiten.

ANMELDEN

Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Caroline Noll holt den Titel zur Deutschen Amateur-Meisterschaft 11.10.2021

18 Paare gingen im Finale der DAM Dressur an den Start. In einer Kür der Klasse S* Prix St. Georg kämpften sie um die Punkte zum Titel. Ganz knapp war es am Ende zwischen Gold- und Silbermedaille. Zwei Mal schrammte sie knapp am Sieg vorbei, stand dann aber am Ende in der Meisterschaftswertung ganz oben: Caroline Noll mit dem Hannoveranerwallach Florealrangierte in beiden Prüfungen auf dem zweiten Platz. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,75 Punkten bedeutete das den Sieg in der DAM. „Mir hat es hier super gefallen!“, resümierte die 36-jährige Lehrerin. „Es ist toll, dass es diese Meisterschaft für Amateure gibt, so haben wir die Chance uns mit Gleichgesinnten auf hohem sportlichem Niveau zu messen. Mein Ziel war es ins Finale zu kommen, aber mit dem Gesamtsieg habe ich nicht gerechnet. Floreal ist ein Familienpferd. Er gibt immer alles – ich könnte mir kein besseres Pferd vorstellen.“, fasste die für den LV Westfalen Startende die Eindrücke des Wochenendes zusammen.

mehr

Deutsches Amateur-Championat DAC 12.10.2021

2021 wurden neben dem Amateur-Meister auch ein Amateur Champion in den Disziplinen Dressur und Springen ermittelt. In einer Dressur-Kür der Klasse M** wurde das Deutsche Amateur-Championat der Dressurreiter entschieden. FAB Mitglied Sarah Solbach vom Landesverband Rheinland platzierte sich hier als Sechste. FAB Probemitglied Christina Ebeling (LV Westfalen) sicherte sich den siebten Platz.

Im DAC Springen konnte sich vom westfälischen Landesverband Klaus Winkler auf dem vierten Platz behaupten.
Wir gratulieren unseren erfolgreichen Amateuren herzlich!

Dressur-Lehrgang mit Oliver Oelrich

*** Update: Der Lehrgang ist bereits ausgebucht.***

Der schweizer Nationaltrainer Oliver Oelrich wird am Wochenende vom 23.-24. Oktober einen Lehrgang für unsere FAB Mitglieder sowie die Mitglieder des veranstaltenden Vereins Mieler Dressursportgemeinschaft in Swisstal anbieten.

Dieser zweitägige Lehrgang inklusive Verpflegung auf der Anlage kostet die Teilnehmer 210,- €. FAB Mitglieder (Status „ordentliches Mitglied“) zahlen nur 160,- €, den Rest bezuschusst der FAB.

Manfred Eichhorn ist neuer Bayerischer FAB Champion 20.09.2021

Mit unerreichbaren 87,5 Punkten verweist der neue Bayerische FAB Champion vom RV Brunntal Riedhausen, Manfred Eichhorn,  seine Wettbewerber/innen auf die weiteren Plätze. Im Bayerischen Dressurchampionat, das ebenfalls am Wochenende 18./19.9. in München Riem ausgerichtet wurde, gewann er mit dem Hannoveraner Hengst Valentino das Finale (874,5 Punkte, 69,405%). Die Münchnerin Alexandra Pferschy hatte mit ihrem Pferd Luitpold ein Heimspiel: Sie holte sich den Titel der FAB Vizemeisterin. Lena Paul, die in der Finalprüfung auf dem zweiten Platz landete, konnte diesen in der Gesamtwertung nicht halten und belegte den dritten Platz in der bayerischen FAB Wertung. Herzlichen Glückwunsch an unsere weiß-blauen Sieger/innen!

Anabel Huther ist neue Bayerische FAB Dressur-Meisterin Klasse M 20.09.2021

Die 17-jährige Bambergerin Anabel Huther gewann am 19. September das von der Reitakademie München präsentierte Bayerische Finale des Ersten Großen FAB Amateur-Cup Dressur Klasse M. Sie überzeugte mit ihrem Oldenburger Wallach Fidergold auf der Olympia-Anlage in München Riem die Richter und erritt sich 712 Punkte (69,804%) und damit 74,5 Punkte in der FAB Landeswertung.
Phyllis Lehner (RV Waldhauser Hof) reichte ein fünfter Platz in der Finalprüfung, um in der Gesamtwertung den zweiten Platz zu belegen und damit den Titel Bayerische FAB Vizemeisterin zu erhalten. Dritte wurde Angelina Kehr vom RSV Gut Glashof. Herzlichen Glückwunsch!

FAB Bundesfinals Dressur und Springen 2019-2021 erstmalig gemeinsam ausgetragen

Am Wochenende vom 15.-18. Juli veranstaltete der RV Giebelwald mit dem Team um Christof Mielke und Familie Grümbel erstmalig ein Bundesfinale aller FAB Serien in Springen und Dressur der Klassen L, M und S im westfälischen Freudenberg. Das hieß: Sechs FAB Finals mit den dazugehörigen drei Semifinals in der Dressur waren zu absolvieren. Und ganz „nebenbei“ präsentierten die Giebelwälder auch noch die Westfälischen Meisterschaften.
Um es mit einem Wort zu sagen: Es war großartig! Die Teilnehmer:innen begrüßten sich mit einem großen „Hallo“ und freuten sich riesig über das Turnier. Sie wünschten sich beim Ein- und Ausreiten in die Parcours viel Glück und zeigten leistungsorientierte Ritte.
Das Veranstalter-Team schaffte es, mit je einer Meldestelle für Dressur- und Springplätze die Prüfungen und Ehrungen auf den Punkt abzuwickeln und mit der wunderschönen Anlage auf dem Berg gelegen einen malerischen Rahmen für den sechsfach festlichen Anlass zu geben. Wir sind so stolz auf euch, liebe Reiterinnen und Reiter und sehr dankbar, liebes Giebelwald-Team, für eure wunderschöne Durchführung der Bundesfinals.

CWD FAB Bundes-Championat Springen: Marcel Grote ist neuer Champion

Er strahlte mit dem westfälischen Landestrainer Klaus Reinacher um die Wette: Marcel Grote vom RV Oeventrop setzte sich im Bundesfinale des Ersten Großen CWD FAB Amateur-Cups durch und gewann nicht nur die Finalprüfung, sondern auch die Gesamtwertung um den Championtitel 2019-2021. Bernd Wilmsmann (RV Neuwied), der von Tanja Aust trainiert wird, belegte den zweiten Platz in der Finalprüfung. Dies konnte ihm dann schlussendlich aber keinen Treppchenplatz in der Bundeswertung bescheren. FAB Vizemeister wurde ein alter Bekannter: Jürgen Birckenstaedt sicherte sich wieder einmal einen Treppchenplatz und sein „Speedy“ machte seinem Namen wieder alle Ehre.
Maximilian Cordt (Ländl. RFV Letmathe) reichte in der Finalprüfung der neunte Platz – er hatte sich ein so gutes Punktepolster in der Saison erarbeitet, dass die Rangierungspunkte zusammen mit dem Finalprüfungsergebnis zum dritten Platz in der Bundeswertung reichten. Zur Siegerehrung hätte Maximilian Cordt es fast nicht pünktlich geschafft – er musste zunächst in die Dopingprobe.

In diesem Jahr freuen wir uns auch über die Spende der Sitte Elektrotechnik Unternehmensgruppe, die uns bei unserem Ziel, den Amateurreitsport in Deutschland zu fördern, mit einem Scheck über 1.000 € unterstützte. Danke!

Marcel Grote gewann als neuer Bundeschampion den begehrten Maßsattel unseres Partners CWD, der in diesem Jahr wieder von Timo Schulz persönlich überreicht wurde. Herzlichen Glückwunsch und ein Dankeschön an unseren langjährigen Partner CWD.

Der begehrte Trainerpreis für den Champion in Höhe von 1.000 € konnte nicht vergeben werden. Albert Kradepohl als Trainer von Jürgen Birckenstaedt bekam den Scheck über 500 €. Herzlichen Glückwunsch unseren Gewinnern!

Erster Großer FAB Amateur-Cup Springen M: Leonie Berwanger neue Meisterin

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Siegerinnen des Bundesfinals Springen M machen es genau richtig: Alle drei haben einen FAB Trainer, sodass alle drei Trainerpreise vergeben werden konnten.
Mit einem dritten Platz in der Prüfung schaffte es Leonie Berwanger (Meckenheimer RC), sich den Titel FAB Amateurmeisterin 2019-2021 zu sichern. Ihre Trainerin Kerstin Kutting freut sich über den 1.000 € Scheck.
Ricarda Dirlenbach, die von Vater Frank Dirlenbach trainiert wird, gewann die Finalspringprüfung mit My Rose. In der Gesamtwertung darf sie sich nun Vize-FAB Meisterin nennen. Die 24-jährige Fabienne Bock (Trainer: Ralf Ilbertz) schaffte es mit einem fünften Platz, den dritten Platz auf dem Treppchen zu sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Larissa Wickles-Kaufmann gewinnt des FAB Amateur-Cup Klasse L

Ihr Pferd „Cool Girl“ behielt die Nerven in der Final-Springprüfung zum Ersten Großen FAB Amateur-Cup Springen der Klasse L. Dr. Larissa Wickles-Kaufmann vom RV Oberkirchen schaffte es auf den zweiten Platz – und punktete sich damit in der Gesamtwertung auf Platz 1. Damit darf sie sich nun FAB Meisterin 2019-2021 nennen. Madeleine Hoppe vom Leichlinger RFV konnte die Finalprüfung für sich entscheiden – das reichte dann in der Bundeswertung für den dritten Platz auf dem Treppchen.

FAB Vizemeisterin darf sich die „Abräumerin des Monats“ nennen: Constanze Hermanns vom RV Lobberich gewann erst ein Wochenende zuvor den Rheinischen FAB-Meistertitel der Klasse L. Zusammen mit dem Vizemeister-Titel der Bundeswertung ist dies wohl das erfolgreichste FAB Jahr der 18-jährigen Düsseldorferin. Papa und FAB Vorstand Ralf Hermanns hat ihr darüber hinaus noch den Titel „Lieblingstochter“ verliehen. Unsere Glückwünsche an die erfolgreichen Ladies und Constanzes Trainer Ralf Illbertz.

Antonia Scheren ist neue FAB Dressur Championique!

Nach einer fulminant harmonischen Darbietung von Antonia Scheren mit Farrella (Förderkreis Dressur Neuss) bei strahlendem Sonnenschein ist es amtlich: Antonia Scheren schnappt sich den Championtitel des Ersten Großen FAB Amateur-Cups 2019-2021. Antonia, die von Matthias Vatter trainiert wird, wurde von ihrer Mutter Ellen begleitet, die früher selbst FAB Amateurin war. Schön, dass der FAB die Reitsporttalente in den Familien begleitet!

Josephine-Elisabeth Türk vom Hebborner Hof wurde mit „Le Noir“ FAB Vizemeisterin.
Katja Rommel vom Kölner RFV, die von Wolfgang Winkelhues trainiert wird, wurde mit Luigi Dioro Dritte.
Erstmalig bei diesen FAB Bundesfinals wurden alle Teilnehmer der Finalprüfungen ausgezeichnet. Diejenigen, die nicht das Glück hatten, auf dem Treppchen zu stehen, erhielten von FAB Vorstand Carsten Zölzer eine Goldene FAB Bundesmedaille überreicht. So konnten sich Julia Lingemann (Platz vier, Trainer: Claudius Becher) und Desiree Döring (Platz fünf, Trainerin Annegret Thies) im Dressurchampionat über diese Auszeichnung freuen.

Erster Großer FAB Amateur-Cup Dressur M: Neue Meisterin ist Catharina Brüser

Punktlandung: Die 46-jährige Catharina Brüser vom Förderkreis GP Düsseldorf lieferte mit Salisbury Hill ein rundum harmonisches Ergebnis ab. Die Richter waren sich einig und vergaben 69,902% (713 Punkte). Damit sicherte sich Catharina Brüser den FAB Meisterinnen-Titel 2019-2021.

Ein Erfolgsgarant an diesem Wochenende war Trainer Claudius Becher, der seine Schülerin Sarah Solbach (RTB Silberberghof) auf den zweiten Platz coachte und sich für seine Arbeit die Anerkennung und den Scheck in Höhe von 500 € sicherte. Marina Eickhaus vom RV Osterrath wurde mit „His Hemingway“ Dritte im FAB Amateur-Cup. Herzlichen Glückwunsch!

Bundesfinale FAB Amateur-Cup Dressur L: Herzlichen Glückwunsch Carla Düring!

Schon wieder ein Dressurfinale, wo Claudius Becher erfolgreich coachte: Seine Reitschülerin Katharina Stumpf vom ZRFV Schwartmecke schaffte es mit Don Calisto auf den zweiten Platz im Dressurfinale und ist somit neue FAB Vizemeisterin. FAB Meisterin wurde die 20-jährige Carla Düring vom RV Hellefeld, die sich im bereits im Semifinale als Zweite empfahl. Julia Braun (RV Krüsterhof Voerde) ging als Dritte aus dem Semifinale in die Finalprüfung. Sie konnte diese Platzierung auch im Finale behaupten und stand damit ebenfalls auf dem Treppchen. Herzlichen Glückwunsch erfolgreichen Amateurinnen und ein Dankeschön an die Trainer.

Rheinische Meister in Lindlar gekürt

Am Wochenende vom 11.-12.07. fanden auf dem Gestüt Hufenstuhl die Rheinischen FAB Springfinals statt. Bei dem bestens organisierten Turnier der Familie Hufenstuhl wurde wie immer nichts dem Zufall überlassen. Die Gäste waren sich einig: „großartiges Turnier, mega Gastgeber, tolle Stimmung!“. Drei Gründe für die Teilnehmer der FAB der Klassen L, M und S, in den Prüfungen richtig Gas zu geben. Aufgrund des ein oder anderen Ausfalls von Pferd oder Reiter waren die Starterklassen überschaubar.

Im Rheinischen Finale des Ersten Großen FAB Amateur-Cup der Klasse L setzte sich Constanze Herrmanns an die Spitze und schnappte sich den Meistertitel. Sie wird von Ralf Ilbertz trainiert. Den Titel der Rheinischen Vizemeisterin holte sich Klara Luisa Kullartz und Platz drei belegte Gunnar Wirths (Trainerin: Vera Hufenstuhl).

Im Rheinischen Finale der Klasse M siegte Fabienne Bock (Trainer: Ralf Ilbertz) vor Karolin Exner (Trainer: Albert Kradepohl) und Leon Mielke.

Im Rheinischen FAB Spring-Championat siegte Timm Korte. Platz zwei auf dem Treppchen schnappte sich Jil Klupiec (Trainer Jürgen Sanders) und als Dritte auf dem Treppchen stand Pina Maier. Herzlichen Glückwunsch den neuen Rheinischen Meistern und den siegreichen Trainern – vor allem unserem „Doppelabräumer“ Ralf Ilbertz.

FAB Info-Flyer
FAB_Flyer_03.09.2019 Datum: 05.09.2019 - Typ: application/pdf Download

PARTNER / VERBÄNDE

Pferdesportverband Rheinland Pferdesportverband Rheinland
Deutsche reiterliche Vereinigung FN Deutsche Reiterliche Vereinigung
Bayerischer Reiter- zund Fahrerverband Bayerischer Reiter- und Faherverband